ABE rappt gegen Corona

12.05.2020

Die AWO im westlichen Westfalen hat zum diesjährigen Tag der Pflege einen aus den Reihen derer zu Wort kommen lassen um die es heute geht. Der Rapper ABE ist im bürgerlichen Leben stellvertretender Pflegedienstleister im Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum der AWO in Schwerte. In seiner Freizeit rappt er aber auf den Bühnen des Landes mit Leib und Seele.

Zusammen mit der Arbeiterwohlfahrt hat ABE nun ein Musikvideo zum Dank an alle Kolleg*innen produziert, dass unter die Haut geht. In seinem Text besingt der 38-Jährige die Solidarität und den Zusammenhalt untereinander und den eisernen Willen diese dunkle Zeit durchzustehen.

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 05.02.2020
Erwerbslosenberatungstellen der AWO erweitern ihr Leistungsspektrum weiterlesen
Meldung vom 24.01.2020
Für die Mitglieder und Mitarbeiter kaum fassbar, ist am Mittwochnachmittag unerwartet die langjährige stellvertretende Vorsitzende unseres Bezirks Westliches Westfalen, Gerda Kieninger gestorben.weiterlesen
Meldung vom 22.01.2020
Eine starke Stimme für Alleinerziehende: Für AWO NRW waren Muna Hischma und Christine Robenek (Abteilung Soziales des Bezirksverbandes Westliches Westfalen) zu Gast im Düsseldorfer Landtag. weiterlesen
Meldung vom 17.01.2020
Zu den Durchsuchungen von Wohn- und Geschäftsräumen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen die AWO Kreisverbände Frankfurt am Main und Wiesbaden erklärt Wolfgang Stadler, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes: weiterlesen