AWO NRW positioniert sich zur Schulsozialarbeit

22.11.2018

150 Schulen, an denen rund 200 Fachkräfte im Einsatz sind – die AWO in NRW zählt zu den großen Trägern dieses wichtigen Angebotes. Mit einem Positionspapier hat sie klare politische Forderungen formuliert, um die Schulsozialarbeit in NRW zu stärken.

Der Verband fordert unter anderem, die Schulsozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe zu verorten. Zudem wird ein einheitlicher Mindeststandard mit Blick auf Personalschlüssel, Räume, Sachmittel und Qualifikationen für alle Formen der Schulsozialarbeit gefordert. Unter dem Motto „Qualität vor Quantität“ wird ein bedarfsgerechter Ausbau der Schulsozialarbeit angestrebt. Ebenfalls gefordert wird die Entfristung und Dynamisierung aller finanziellen Mittel für Schulsozialarbeit.

Das ausführliche Positionspapier finden Sie hier.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 31.08.2018
AWO fordert Schulterschluss, um den Feinden unserer Demokratie entschlossen entgegen zu tretenweiterlesen
Meldung vom 24.07.2018
Während Ex-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) in seiner Funktion als Präsident des bpa Arbeitgeberverband e.V. sein Verhältnis zu Tarifverträgen klärt und alternativ für Arbeitsvertragsrichtlinien in der Pflege wirbt, greift bpa Präsident Bernd Meurer frontal die AWO an. weiterlesen
Meldung vom 29.06.2018
Die AWO NRW geht in die Offensive und reagiert auf Aussagen von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Mit dem Tag ihrer Volljährigkeit entlassen Jugendämter Jugendliche oft aus ihrer Verantwortung. Dabei brauchen viele eine längere Betreuung, die bis zum Alter von 27 Jahren auch möglich ist. weiterlesen
Meldung vom 15.06.2018
Alleinerziehende und deren Kinder sind in NRW besonders armutsgefährdet. Rund ein Fünftel aller Familien sind Ein-Eltern-Familien - 40 Prozent von ihnen leben von Hartz IV. weiterlesen
Meldung vom 05.06.2018
AWO-Aktionswoche setzt bis zum 8. Juni Zeichen gegen Überschuldung weiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Landhaus Fernblick ist Deutschlands erste Vorsorgeklinik für pflegende Angehörigeweiterlesen
Meldung vom 17.05.2018
An alle Abgeordneten der Fraktionen CDU, FDP, SPD, B 90/Die Grünen, im Landtag NRW Ausschuss für Bildung und Schule Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend weiterlesen
Meldung vom 17.05.2018
Stellungnahme der AWO NRW zu den Durchfallquoten in Integrationskursen weiterlesen
Meldung vom 09.05.2018
Ausbildungspauschale seit 1992 nicht erhöht – vielen Pflegeschulen droht das Aus weiterlesen