Tag der Kinderrechte: AWO-Team besucht Einrichtungen

28.11.2019

Die Kulturwerkstatt Lindenhorst und die Lernwerkstatt Multimedia der dobeq GmbH/AWO in Dortmund  öffneten anlässlich des Tags der Kinderrechte ihre Pforten. Sie präsentierten kreative Projekte, die Kinder und Jugendliche zusammen über drei Wochen lang gestaltet hatten.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit, zu der auch die Arbeiterwohlfahrt gehört, hat zuvor Mittel für das Sonderprogramm „30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention – Kinderrechte kennen und beachten“ des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW erhalten. Mit diesen Mitteln wurden Einrichtungen und Maßnahmen der landesgeförderten Jugendsozialarbeit auch in Dortmund unterstützt.

Die Lernwerkstatt Multimedia in der Kulturwerkstatt Lindenhorst bastelte einen Kinderrechte-Adventskalender im Format der Social Media-Plattform Instagram. Die Kinder und Jugendlichen verewigten ihre Wünsche auf Rechte im Kalender. In der Adventszeit werden sie sich jeden Tag mit einem Paragraphen aus der UN-Kinderrechtskonvention beschäftigen.
Die Jugendwerkstatt Nord widmete sich einem anderen Projekt. Zusammen mit der Künstlerin Frollein Fritz erarbeiteten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen Figuren, die sie mit ihren Wünschen nach Kinderrechten gestalteten. Die große Erkenntnis dabei: Die Wünsche der Jugendlichen und die Rechte, die auch die UN-Kinderrechtskonvention einfordert, liegen nicht weit auseinander.

Auch in den Räumen des St. Vincenz Jugendhilfezentrums e.V. wurde es bunt: Politische Statements auf Teelichtern begrüßten die Besucher*innen gleich zu Beginn. Auf Jutebeutel hatten die Kinder und Jugendlichen sowohl für sie wichtige Kinderrechte als auch Menschenrechte gedruckt. Instagram spielte für die Jugendlichen auch hier eine wichtige Rolle. Mithilfe selbstgemalter Posts wollten sie ihren Wünschen und Forderungen nach Kinderrechten Ausdruck verleihen. Manch ein Jugendlicher hatte gar eine eigene Partei (z.B. die SLK – Starke Linkskurve) entworfen, um den Forderungen der UN-Kinderrechtskonvention mehr Gewicht zu geben.

    

Weitere Nachrichten

Meldung vom 23.09.2021
Im Mittelpunkt eines Fachtages, zu dem die AWO NRW geladen hatte, standen die Lebenslagen von alleinerziehenden Müttern und Vätern mit einem ganzheitlichen Blick auf wissenschaftliche Erkenntnisse und konkrete Beispiele aus der Lebensrealität von Alleinerziehenden. weiterlesen
Meldung vom 13.09.2021
Nicht nur den gewaltbetroffenen Frauen bieten Frauenhäuser Schutz und Zuflucht, sondern auch den Kindern und Jugendlichen. Allein in den sieben landesweiten AWO-Frauenhäusern werden jährlich rund 440 Kinder mit ihren Müttern aufgenommen. Um die Mitarbeitenden zu unterstützen hat die AWO NRW eine fachliche Handreichung entwickelt. weiterlesen
Meldung vom 08.09.2021
„Die offizielle Statistik beschönigt Arbeitslosenzahlen, gesellschaftliche Realitäten werden verfehlt,“ kritisiert der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege NRW (LAG), Dr. Frank Johannes Hensel bei der Veröffentlichung des neuen Arbeitslosenreports der Wohlfahrtsverbände. weiterlesen
Meldung vom 07.09.2021
Die Freie Wohlfahrtspflege NRW begrüßt die Einigung von Bund und Ländern zu einem Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz in der Grundschule. weiterlesen
Meldung vom 02.09.2021
Homeoffice, Homeschooling, Lockdown – Alleinerziehende haben die Corona-Pandemie allein stemmen müssen. Die finanziellen und psychischen Folgen dieser Belastung lassen sich nur erahnen. weiterlesen
Meldung vom 31.08.2021
Menschenrechtsorganisationen formulieren Erwartungen an eine menschenrechtsbasierte Migrations- und Flüchtlingspolitik weiterlesen
Meldung vom 23.07.2021
Gemeinsame Spendeninitiative für Opfer der Flutkatastrophe in NRW weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Die Entwicklung von Medienkonzepten und digitalen Wegen für die Jugendsozialarbeit NRW ist wichtiger denn je. weiterlesen
Meldung vom 07.07.2021
Mit dem 2019 beschlossenen Teilhabechancengesetz wurde ein arbeitsmarktpolitischer Paradigmenwechsel vollzogen: Weg vom Vorrang kurzer Qualifizierung, schneller Vermittlung und hohem Sanktionsdruck, hin zur „Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt“. weiterlesen
Meldung vom 24.06.2021
Solidarität ist unsere Stärke: Alleinerziehende nicht alleine lassen! – mit diesem Titel und zugleich Anspruch hat die AWO NRW seit 2017 mehrere Initiativen auf den Weg gebracht, an die wir auch in diesem Jahr weiter anknüpfen möchten. weiterlesen