Fachtag für alle landesgeförderten Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren

30.04.2019

Von Arbeitslosigkeit und Armut betroffene oder bedrohte Personen müssen auch in Zukunft auf unabhängige und freiwillige Angebote zur Beratung, Begegnung und Bildung zurückgreifen können. Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW setzt sich deshalb für eine unabhängige Beratungsstruktur für Erwerbslose in NRW ein.

Dazu veranstaltet sie am Montag, den 17. Juni 2019 in der Jugendherberge Köln-Deutz einen großen Fachtag für alle landesgeförderten Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren in Trägerschaft der Freien Wohlfahrtspflege und der Kirchen. Mit interessanten Impulsen und einer breiten Präsentation von guten Beispielen aus der vielfältigen Praxis vor Ort soll eine positive öffentliche Aufmerksamkeit für die Arbeitslosenzentren und Erwerbslosenberatungsstellen erzeugt werden.

Zum Fachtag am 17. Juni sind alle beruflich und ehrenamtlich Engagierten in Arbeitslosenzentren und Erwerbslosenberatungsstellen eingeladen. Einen detaillierten Programmablauf erhalten sie in Kürze. Wir bitten Sie herzlich, sich mit beigefügtem Anmeldeformular schon jetzt anzumelden. Gerne können Sie diese Einladung auch an Ihre örtlichen Kooperationspartner weitergeben, z.B. bei Jobcentern, kommunalen Ämtern, Gewerkschaften oder Bildungswerken, die ebenfalls alle herzlich zum Fachtag eingeladen sind.

Anmeldung als PDF

Weitere Nachrichten

Meldung vom 28.01.2019
Warnstreiks – ohne dass die Tarifverhandlungen überhaupt schon Fahrt aufgenommen haben. Kein Verständnis hat die NRW-Arbeiterwohlfahrt für den Aufruf der Gewerkschaft ver.di, am Dienstag (29. Januar) in einzelnen Einrichtungen in den Ausstand zu treten. weiterlesen
Meldung vom 25.01.2019
Ver.di ruft für den 29.01.2019, parallel zur 2. Runde der Tarifverhandlungen, bereits zu Warnstreiks auf. weiterlesen
Meldung vom 14.01.2019
„Wir wollen wohnen!“ – Unter diesem Motto hat sich in NRW ein breites Bündnis für bezahlbaren Wohnraum gegründet, dem sich auch die AWO angeschlossen hat. weiterlesen
Meldung vom 10.01.2019
AWO NRW fordert die Gewerkschaft ver.di zum Auftakt der aktuellen Tarifrunde dazu auf, "auf den Boden der Sachlichkeit zurückzukehren". Die Forderungen, die die Gewerkschaftsvertreter am Mittwoch (9. Januar) vorlegten, stammten eher aus dem Zauberhut klassenkämpferischer Phantasien als aus der sozialpolitischen Wirklichkeit. weiterlesen