Bitte unterzeichnen: Petition gegen die Diskriminierung psychisch kranker Menschen!

10.12.2018

Die AWO unterstützt die Petition „Heilberufe – Ablehnung des Gesetzentwurfs zum Terminservice- und Versorgungsgesetz / TSVG)“. Anlass der Petition ist ein Passus im Gesetzentwurf, der eine hierarchisch gestufte Versorgung für psychisch kranke Menschen vorsieht. Die AWO schließt sich der Kritik von Fachverbänden an,  dass es sich hierbei um eine Aushöhlung der freien Arztwahl und des Erstzugangsrecht zum Psychotherapeuten handelt. Die AWO wehrt sich gegen diesen diskriminierenden Eingriff in die Versorgung psychisch kranker Menschen und fordert deren gerechte Versorgung.

Die Petition läuft noch bis 13. Dezember und kann hier unterzeichnet werden.

Ziel ist es, 50.000 Unterschriften zu erreichen. Dann findet eine öffentliche Beratung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.03.2019
Mehr Lehrstellen als Bewerber – Für NRW gilt diese positive Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt nicht. weiterlesen
Meldung vom 11.03.2019
Anbei eine aktuelle Mitarbeitendeninformation zu den Ergebnissen der Tarifverhandlungen. weiterlesen
Meldung vom 08.03.2019
Die Tarifverhandlungen für die rund 65.000 Angestellten der AWO NRW sind am 07.03.19 zum Abschluss gekommen. weiterlesen
Meldung vom 15.02.2019
Die AWO hat beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition: Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen! eingebracht, die heute online geht: weiterlesen
Meldung vom 13.02.2019
Die aktuelle Runde der laufenden Tarifverhandlungen zwischen den Tarifpartnern ver.di und den AWO-Arbeitgebern in NRW fand in einem ausgesprochen konstruktiven Klima statt und brachte Bewegung in die Gespräche. weiterlesen
Meldung vom 12.02.2019
Die Arbeiterwohlfahrt NRW ist überzeugt, dass die laufenden Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di zu einem konstruktiven Abschluss gebracht werden können. weiterlesen
Meldung vom 30.01.2019
Die Verhandlungen um die Lohn- und Gehaltstarife für die rund 65.000 Angestellten der Arbeiterwohlfahrt in Nordrhein-Westfalen drohen festzufahren, noch ehe sie richtig Fahrt aufgenommen haben. weiterlesen
Meldung vom 28.01.2019
Warnstreiks – ohne dass die Tarifverhandlungen überhaupt schon Fahrt aufgenommen haben. Kein Verständnis hat die NRW-Arbeiterwohlfahrt für den Aufruf der Gewerkschaft ver.di, am Dienstag (29. Januar) in einzelnen Einrichtungen in den Ausstand zu treten. weiterlesen
Meldung vom 25.01.2019
Ver.di ruft für den 29.01.2019, parallel zur 2. Runde der Tarifverhandlungen, bereits zu Warnstreiks auf. weiterlesen
Meldung vom 14.01.2019
„Wir wollen wohnen!“ – Unter diesem Motto hat sich in NRW ein breites Bündnis für bezahlbaren Wohnraum gegründet, dem sich auch die AWO angeschlossen hat. weiterlesen