And the winner is…

21.03.2018

AWO Landesjugendwerk und AWO NRW zeichnen kreative Kinder und Jugendliche aus

Alle zwei Jahre veranstalten die LAG AWO NRW und das Landesjugendwerk einen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche von 6 bis 21 Jahre. „Auf den zweiten Blick…hingeschaut, nachgedacht, hinterfragt“ – so lautet der Titel in diesem Jahr. Mitte März fand die Preisverleihung in Essen statt.
Im Blickpunkt standen Themen wie Meinungsmache, Fake News, Schubladendenken und Vorurteile. Kinder und Jugendliche aus ganz NRW hatten Beiträge in den drei Kategorien Text, Bild und Video eingereicht.

„Die meisten davon beziehen sich auf das persönliche Umfeld: Freundeskreis, Familie, Klasse, Clique. Die Beiträge handeln vom Zusammenleben, von Akzeptanz und davon, Vorurteile abzubauen. Sie betonen, wie wichtig es ist, genau hinzuschauen und Menschen nicht gleich in Schubladen zu stecken“, sagte AWO Geschäftsführer Uwe Hildebrandt.

Über 200 Kinder und Jugendliche hatten sich beteiligt und spannende Beiträge erstellt, die im Vorfeld auf einer Homepage präsentiert und sowohl durch ein Online Voting, als auch durch eine Fachjury bewertet wurden.

Bei der Preisverleihung wurden die Gewinnerbeiträge zunächst vor den rund 100 anwesenden Gästen gezeigt. Anschließend wurden die Einzel- und Gruppenpreisträger in den verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Rappers Mo, der aus Bielefeld stammt und dort für das Jugendwerk OWL ein Musikprojekt mit jungen Geflüchteten begleitet.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.03.2019
Mehr Lehrstellen als Bewerber – Für NRW gilt diese positive Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt nicht. weiterlesen
Meldung vom 11.03.2019
Anbei eine aktuelle Mitarbeitendeninformation zu den Ergebnissen der Tarifverhandlungen. weiterlesen
Meldung vom 08.03.2019
Die Tarifverhandlungen für die rund 65.000 Angestellten der AWO NRW sind am 07.03.19 zum Abschluss gekommen. weiterlesen
Meldung vom 15.02.2019
Die AWO hat beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition: Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen! eingebracht, die heute online geht: weiterlesen
Meldung vom 13.02.2019
Die aktuelle Runde der laufenden Tarifverhandlungen zwischen den Tarifpartnern ver.di und den AWO-Arbeitgebern in NRW fand in einem ausgesprochen konstruktiven Klima statt und brachte Bewegung in die Gespräche. weiterlesen
Meldung vom 12.02.2019
Die Arbeiterwohlfahrt NRW ist überzeugt, dass die laufenden Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di zu einem konstruktiven Abschluss gebracht werden können. weiterlesen
Meldung vom 30.01.2019
Die Verhandlungen um die Lohn- und Gehaltstarife für die rund 65.000 Angestellten der Arbeiterwohlfahrt in Nordrhein-Westfalen drohen festzufahren, noch ehe sie richtig Fahrt aufgenommen haben. weiterlesen
Meldung vom 28.01.2019
Warnstreiks – ohne dass die Tarifverhandlungen überhaupt schon Fahrt aufgenommen haben. Kein Verständnis hat die NRW-Arbeiterwohlfahrt für den Aufruf der Gewerkschaft ver.di, am Dienstag (29. Januar) in einzelnen Einrichtungen in den Ausstand zu treten. weiterlesen
Meldung vom 25.01.2019
Ver.di ruft für den 29.01.2019, parallel zur 2. Runde der Tarifverhandlungen, bereits zu Warnstreiks auf. weiterlesen
Meldung vom 14.01.2019
„Wir wollen wohnen!“ – Unter diesem Motto hat sich in NRW ein breites Bündnis für bezahlbaren Wohnraum gegründet, dem sich auch die AWO angeschlossen hat. weiterlesen