And the winner is…

21.03.2018

AWO Landesjugendwerk und AWO NRW zeichnen kreative Kinder und Jugendliche aus

Alle zwei Jahre veranstalten die LAG AWO NRW und das Landesjugendwerk einen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche von 6 bis 21 Jahre. „Auf den zweiten Blick…hingeschaut, nachgedacht, hinterfragt“ – so lautet der Titel in diesem Jahr. Mitte März fand die Preisverleihung in Essen statt.
Im Blickpunkt standen Themen wie Meinungsmache, Fake News, Schubladendenken und Vorurteile. Kinder und Jugendliche aus ganz NRW hatten Beiträge in den drei Kategorien Text, Bild und Video eingereicht.

„Die meisten davon beziehen sich auf das persönliche Umfeld: Freundeskreis, Familie, Klasse, Clique. Die Beiträge handeln vom Zusammenleben, von Akzeptanz und davon, Vorurteile abzubauen. Sie betonen, wie wichtig es ist, genau hinzuschauen und Menschen nicht gleich in Schubladen zu stecken“, sagte AWO Geschäftsführer Uwe Hildebrandt.

Über 200 Kinder und Jugendliche hatten sich beteiligt und spannende Beiträge erstellt, die im Vorfeld auf einer Homepage präsentiert und sowohl durch ein Online Voting, als auch durch eine Fachjury bewertet wurden.

Bei der Preisverleihung wurden die Gewinnerbeiträge zunächst vor den rund 100 anwesenden Gästen gezeigt. Anschließend wurden die Einzel- und Gruppenpreisträger in den verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Rappers Mo, der aus Bielefeld stammt und dort für das Jugendwerk OWL ein Musikprojekt mit jungen Geflüchteten begleitet.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.09.2018
Bildung für alle – NRW braucht eine klare Linie weiterlesen
Meldung vom 14.09.2018
Die AWO NRW ist verärgert über die Stimmungsmache von Bundesminister Spahn (CDU) und dessen Versuch, die AWO als Arbeitgeberin öffentlich zu diskreditieren. weiterlesen
Meldung vom 05.09.2018
Freie Wohlfahrtspflege NRW startet Online-Petition weiterlesen
Meldung vom 31.08.2018
AWO fordert Schulterschluss, um den Feinden unserer Demokratie entschlossen entgegen zu tretenweiterlesen
Meldung vom 24.07.2018
Während Ex-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) in seiner Funktion als Präsident des bpa Arbeitgeberverband e.V. sein Verhältnis zu Tarifverträgen klärt und alternativ für Arbeitsvertragsrichtlinien in der Pflege wirbt, greift bpa Präsident Bernd Meurer frontal die AWO an. weiterlesen
Meldung vom 29.06.2018
Die AWO NRW geht in die Offensive und reagiert auf Aussagen von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Mit dem Tag ihrer Volljährigkeit entlassen Jugendämter Jugendliche oft aus ihrer Verantwortung. Dabei brauchen viele eine längere Betreuung, die bis zum Alter von 27 Jahren auch möglich ist. weiterlesen
Meldung vom 15.06.2018
Alleinerziehende und deren Kinder sind in NRW besonders armutsgefährdet. Rund ein Fünftel aller Familien sind Ein-Eltern-Familien - 40 Prozent von ihnen leben von Hartz IV. weiterlesen
Meldung vom 05.06.2018
AWO-Aktionswoche setzt bis zum 8. Juni Zeichen gegen Überschuldung weiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Landhaus Fernblick ist Deutschlands erste Vorsorgeklinik für pflegende Angehörigeweiterlesen